home

Solid State Disks ( SSD )

Da SSDs bedingt durch die Begrenzung der Schreibzyklen eine geringere Lebensdauer haben,

behaupten viele Leute diese gehören in einer Vitrine und nicht in einem PC.

Diese Meinung sollte jedem bewusst sein der keine Datensicherung hat.

Tipp: Zu Amiga Zeiten gab es schon die möglichkeit eine RAM Disk ( RAD ) zu benutzen die wesentlich schneller als SSD ist, diese möglichkeit gibt es heute noch mit einem PC.

 

Um die Lebensdauer einer SSD etwas zu erhöhen sollten Sie unnötige Dienste abschalten


Die ständige Systemüberwachung verursacht sehr viele Schreibvorgänge auf einer Festplatte. Für SSDs ist es gesünder, wenn der Dienst abgestellt wird.

Deaktivieren Sie die Wiederherstellung
Am schnellsten kommt man über die Tastenkombination > Windowstaste + Pause > Computerschutz zu den Einstellungen der Systemwiederherstellung. Wählen Sie die SSD aus und klicken dann auf Konfigurieren....

Im Dialogfenster aktivieren Sie den dritten Radiobutton Computerschutz deaktivieren.

Schalten Sie die Defragementierung ab

Schnell kommt man zum Defragmentierungs-Tool über > Start > Suchfeld-Eingabe: Defragmentierung. Im Dialogfenster wählt man > Zeitplan konfigurieren... > Datenträger auswählen....

Deaktivieren Sie Windows Search

Den Index-Dienst schalten Sie folgendermaßen aus:

> Start > Suchfeld-Eingabe: Dienste > rechter Mausklick auf Windows Search > Eigenschaften > Starttyp: Deaktiviert auswählen.

In den Eigenschaften der Festplatte sollte auch der Haken für die Indizierung der SSD abgewählt sein.

  


Werbung: